Königsfeier am 31. August 2019

Es war schon immer so:

Freundschaften müssen gepflegt werden !

 

Am 30. Mai diesen Jahres brachen einige Mitglieder der Cronberger Schützen zu unseren Freunden der holländischen Schietsportvereniging Nieuwleusen auf, um diese seit nunmehr 52 Jahren bestehende, sehr freundschaftliche Verbindung zu pflegen.

 

Zu Beginn des 4-tägigen Besuches wurden wir im dortigen Vereinsheim, dem Lindenhof, auf das Herzlichste empfangen. Traditionell gab es zur Stärkung Koffie, Brood und Soep. Auch für das passende Wetter hatten unsere Freunde gesorgt, wir verbrachten alle 4 Tage quasi im Freien bei herrlichem Sonnenschein.

 

Am folgenden Freitag stand der sportliche Wettstreit auf dem Programm. Geschossen wurde mit Luftdruckwaffen wie gewohnt auf 10m. Die holländischen Schützen errangen hierbei mehr Podiumsplätze, jedoch hielt Andreas Martin die Cronberger Fahne für die Pistolenschützen hoch und erzielte das beste Resultat. Bleibt noch zu erwähnen, daß auch dieser Abend wieder ausgesprochen angenehm ausklang.

 

Am Samstag brachen wir dann zu Ausflügen in die Umgebung auf. Unser sympathischer Chauffeur lenkte unseren Bus zunächst zur „Molen Massier“, einer hervorragend erhaltenen Windmühle, die immer noch Mehl produziert. Bei der Führung konnten wir uns alles aus nächster Nähe betrachten und erklären lassen.

 

Danach fuhren wir weiter zum Museumsdorf „Veenhuizen“, welches als Gefängnisdorf hergerichtet ist. In seiner langen Geschichte war diese, ehemals 4x so große, Anlage auch schon Kinderheim für Waisen bzw. Kinder verarmter Familien, Kaserne und noch Einiges mehr.

 

Nach unserer Rückkehr folgte schließlich der traditionelle Festabend mit BBQ-Buffet und allen erdenklichen Leckereien, auch flüssig!

 

Lothar Strobl begann den offiziellen Teil und übergab dem Vorsitzenden Helko ein europäisches Ortsschild mit Entfernungsangabe nach Kronberg und Anfangsjahr unserer Vereinsfreundschaft.

 

Im Gegenzug beschenkte man uns mit allerlei schönen Andenken an diesen Besuch, z.b. Mehl der besuchten Mühle oder „Hagel und Donner“ (etwas hochprozentiger).

 

Als besondere Überraschung überreichte Rolf Gilgen dem abgetretenen Vorsitzenden Dick van Berkum die Ehrenmedaille der Cronberger Schützengesellschaft in Würdigung seiner vieljährigen Pflege dieser grenzübergreifenden Vereinsfreundschaft.

 

Zum guten Schluss brachten wir unseren Freunden noch eine Hausaufgabe mit:             Wir boten den holländischen Schützen einen Wettbewerb an, welchen wir bei deren Gegenbesuch in 2 Jahren austragen wollen. Es soll von jedem Verein ein Katapult gebaut werden, mit dem dann die weitesten wie auch die genauesten Schüsse bewertet werden sollen. Die Idee ist, evtl. noch andere Vereine oder Gruppen zu finden, die ebenfalls Spaß an solch einem Wettstreit haben und mitmachen möchten.

 

Am Sonntag gab es dann den „tränenreichen“ Abschied. Wie immer waren unsere Schützenfreunde perfekte Gastgeber, und es war eine sehr angenehme und harmonische Zeit, die wir dort verbringen durften. Danke auch an den Kollegen für den unkomplizierten Austausch der Fotos!

 

Wir freuen uns auf den Gegenbesuch in 2021.

 

Clemens Montkau   

 

Traditionelles Pfingstböllern am Niederwalddenkmal